Sehenswürdigkeiten in Magdeburg 
Sehenswürdigkeiten in Magdeburg

Sehenswürdigkeiten in Magdeburg


Hundertwasserhaus

Friedensreich Hundertwasser, der 1928 in Wien geborene und 2000 verstorbene Künstler, schuf in der Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt ein ganz besonderes Kunstwerk. Die Grüne Zitadelle von Magdeburg, so der Name des Künstlers, wurde im Jahr 2005 eingeweiht und gehört zu den beeindruckendsten architektonischen Werken des vielseitigen Künstlers. Hundertwasser sollte ursprünglich einen Plattenbau neu gestalten, doch daraus wurde ein großes Neubauprojekt. Bis kurz vor seinem Tod im Jahr 2000 arbeitete er an den Bauplänen. Das Projekt wurde innerhalb von zwei Jahren fertiggestellt und ist an Kreativität, farbenfrohen Mustern und Präzision kaum zu überbieten. Und das auch ohne den Künstler. Dank detaillierter Pläne und Vorlagen war die Realisierung posthum im Sinne des Künstlers problemlos zu bewältigen. Die Magdeburger stritten zwar über die Pläne, doch inzwischen ist das Hundertwasserhaus den Einwohnern lieb und zu einer der wichtigsten Attraktionen der Stadt geworden. Die Auseinandersetzung von Mensch, Natur, Kunst und Architektur innerhalb war Hundertwasser ein Anliegen, und so ist es wohl in seinem Sinne, wenn heute die einen seine Kunst lieben, die anderen verschmähen. In dem Haus sind Büros, ein Hotel, verschiedene Geschäfte, Arztpraxen und Privatwohnungen zu finden. Wer es exklusiv mag, kann hier zu seinen Festlichkeiten einladen, heiraten oder Geschäftspartner empfangen. Die Geschäfte sind ganzjährig geöffnet und locken Touristen zu einem Bummel durch das Haus oder zu einer Pause in einem der Lokale oder Cafés. Zu erwähnen ist noch, dass in dem Hotel jedes Zimmer individuell gestaltet wurde und keines dem anderen gleicht. Das Hundertwasserhaus ist von bunten Farben, großflächigen Mustern, hellen Innenhöfen und verschiedenen geometrischen Formen geprägt. Von der Dachterrasse und dem 33 Meter hohen Turm genießen Besucher und Bewohner einen atemberaubenden Blick über die Stadt.


Kloster Unser Lieben Frauen

Folgt man der Straße der Romanik, welche in Form einer Acht durch mehrere Länder Europas führt und die Dome, Kirchen, Klöster, Burgen und Schlösser aus der Zeit der Romanik ( 10. bis 13. Jahrhundert ) verbindet, so findet man in deren Zentrum die Hauptstadt des Landes Sachsen-Anhalt, Magdeburg. Als Zeichen der Christianisierung Magdeburgs in der Zeit des frühen Mittelalters, findet man das im Zentrum der Stadt und unmittelbar an den Ufern der Elbe romantisch gelegene Kloster Unser Lieben Frauen. Es zählt wohl zu einem der schönsten führomanischen Baudenkmäler seiner Zeit in Mitteldeutschland. Seine fast 1000-jährige Schönheit wird untermalt durch dir herrlichen Tonnengewölbe des Nordflügels, dem architektonischen Ensemble der beeindruckenden Turmgruppe mit anschließender Kirche und deren berühmten Kreuzgang mit seinem spitzkegligen Dach. Das einst im den Jahren 1063 bis 1129 errichtete Kloster wird in unserer heutigen Zeit als Museale Einrichtung und Kulturgeschichtlich-Kulturelles Zentrum genutzt. Alljährlich besuchen zehntausende Touristen dieses einzigartige kulturhistorische Zeugnis deutscher Baukunst. In den Räumen des Klosters befinden sich neben den wechselnden Ausstellungen zur Geschichte der Christianisierung Mitteldeutschlands, das Magdeburger Kunstmuseum und die historische Bibliothek des Klosters. Der Altbestand an historischen Schriften, Büchern und Urkunden dieser Bibliothek reicht bis weit in das 17 Jahrhundert zurück und umfasst mit seinen einmaligen Unikaten alle Wissenschaftsbereiche aus Naturwissenschaft und Theologie. Von allen In- und ausländischen Touristen geschätzt, wird das im Kloster Unser Lieber Frauen vorzufindende museale Konzept der Einheit von Frühromanischer Geschichte und Kunst der Neuzeit. Neben der architektonischen Schönheit des Klosters bildet dies, die besondere Charakteristik und Anziehungskraft als Besuchermagnet der Stadt Magdeburg.




Zahlen & Fakten: Stadtname:
Magdeburg

Bundesland:
Sachsen-Anhalt

Landkreis:
Kreisfreie Stadt

Höhe:
56 m ü. NN

Fläche:
200,97 km²

Einwohner:
230.456

Autokennzeichen:
MD

Vorwahl:
0391

Gemeinde-
schlüssel:

15 0 03 000



Firmenverzeichnis für Magdeburg im Stadtportal für Magdeburg